Immer wieder stehen Teichbesitzer im Frühjahr vor plötzlich trüben Teichen. Heute gehen wir auf die vier häufigsten Gründe ein.

Wenn der Teich plötzlich trüb wird

Kennen Sie das? Der Teich war über den Winter kristallklar und das Wasser hatte nicht den geringsten Farbstich. Und plötzlich im Frühjahr und praktisch vom einen Tag auf den anderen bekommt der Teich eine Trübung, für die es scheinbar keine Erklärung gibt. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass es meist auf einen der nachfolgenden vier Gründe zurückzuführen ist:

 
1. Über den Winter wurde der mechanische Filter nicht gereinigt. Im Frühjahr, dann wenn die Futtermenge steigt, ist der mechanische Filter überlastet und schafft es nicht mehr den Schmutz zurückzuhalten.

2. Die UVC-Lampe ist am Ende ihrer Strahlernutzungsdauer. Das kann dazu führen, dass es die UVC-Lampe nicht mehr schafft, die Algenblüte zurückzudrängen. Ab zirka 14-16°C kann es dann zur praktisch ungebremsten Bildung der Algenblüte kommen.

3. Die Pumpenleistung steht noch auf Winterbetrieb. Das heißt, dass der Kot nicht aus dem Teich zum Filter abtransportiert wird, sondern dort von den Koi aufgewühlt wird.

4. Es wurde vergessen die UVC-Lampe wieder anzustellen. Viele Teichbesitzer nehmen die UVC-Lampe über den Winter außer Betrieb. Manche davon vergessen diese im Frühjahr wieder anzuschalten. Dies kann natürlich zur Bildung der Algenblüte führen.