Der Winter scheint zu Ende. Und die Energiedepots vieler Koi sind leer.

Beginnen Sie jetzt mit dem Auffetten des Futters

Der Winter war zwar nicht hart, aber er war lang. Und gerade in nicht so kalten Wintern benötigen die Koi häufig mehr Energie als in kühleren, was auf den höheren Stoffwechsel zurückzuführen ist. Wenn nun die Koi über den Winter nicht ausreichend gefüttert wurden, kann dies im schlimmsten Fall in einem Energiemangel enden, der sich aber meist erst dann zeigt, wenn die Teiche wieder deutlich über 10°C warm sind. Um diesen Teufelskreis nicht zu betreten, empfiehlt es sich ab sofort das Futter mit Keimlingsölen oder Fischölen aufzufetten. Dies erhöht den Energiegehalt des Futters und hilft den Koi über eine verhältnismäßig leicht zugängliche Energiequelle die leeren Energiedepots wieder aufzufüllen.