Heute möchten wir Ihnen einige Entscheidungskriterien für die Auswahl des richtigen Filters an die Hand geben.

Bürsten- oder Papierfilter?

Bürstenfilter sind in aller Munde. Und das wahrscheinlich nicht zuletzt deshalb, da in den letzten Jahren viele Koiliebhaber diese traditionelle Art der Filtration für sich entdeckt haben und damit sehr zufrieden sind. Aber für welche Art von Koiliebhaber ist der Bürstenfilter denn geeignet? Grundsätzlich werden all die Koiliebhaber damit zufrieden sein, die kein Problem damit haben, alle zwei, drei Wochen zirka eine halbe Stunde Zeit für die Reinigung zu investieren, gleichzeitig aber eine hohe Anforderung an die Betriebssicherheit haben. Denn aufgrund des maximal niedrigen Technologisierungsgrads gibt es kaum ein System das weniger Probleme macht. Wenn Sie aber keine Lust dazu haben in zwei- bis dreiwöchigen Abständen den Filter zu reinigen, so sollten Sie einfach auf unseren EVO3 Vliesfilter setzen. Dieser reinigt sich selbst und die Arbeit beschränkt sich auf das Einsetzen einer neuen Papierrolle, wenn die alte aufgebraucht ist. Dabei eignet sich der Papierfilter besonders an den Teichen mit mittlerem Besatz und Fütterung, da in sehr dicht besetzten Teichen mit sehr hohem Futtereintrag mitunter der Papierbedarf zu hoch wird.