Wenn die Außentemperaturen bald zu steigen beginnen, sollte man tagsüber die Abdeckung öffnen.

Abdeckungen isolieren auch Kälte

Viele Koiliebhaber haben über die Wintermonate Ihren Teich entweder lichtdurchlässig oder dunkel abgedeckt, um so den Koi wenigstens einigermaßen wohlige Temperaturen während des Winters zu gönnen. Was aber viele im Frühjahr nicht bedenken, ist die Tatsache, dass eine Abdeckung mit hohem Isolationswert nicht nur den Teich gegen Abkühlung isolieren, sondern im Frühjahr auch verhindern, dass die Teichtemperaturen schnell ansteigen. Der Grund: Die Isolation arbeitet wie jede Thermoskanne es auch tut, in beide Richtungen. Besonders drastisch ist dies zudem bei dunkel abgedeckten Teichen. So konnten wir in den vergangenen Jahren immer wieder beobachten, dass Teiche die zu lange abgedeckt bleiben und die man während des Tages nicht teilweise aufgedeckt hatte, sehr viel länger kalt blieben als Teiche ohne Abdeckung. Deshalb empfiehlt es sich im Frühjahr immer dann die Abdeckung tagsüber teilweise zu öffnen, wenn die Temperaturen deutlich über die Wassertemperatur steigen. Nachts, wenn die Außentemperaturen wieder fallen, sollte natürlich wieder abgedeckt werden. Mit dem richtigen Management kann man so den Koi im Frühjahr einen deutlich schnelleren Anstieg der Wassertemperatur gönnen, was diese mit steigendem Appetit und guter Kondition danken werden.