PVC Druckrohre mit Klebemuffe werden in verschiedenen Druckklassen angeboten. Welche ist nun die richtige?

Welche Druckklasse PVC-Rohr ist empfehlenswert?

Wenn Sie gerade einen Teich oder Filter am planen oder bauen sind und etwas Internetrecherche betrieben haben, so ist Ihnen vielleicht aufgefallen, dass PVC-Druckrohre mit Klebemuffen in den Drucklassen PN10 und PN16 angeboten werden. PN10 Rohre erlauben dabei einen Druck bis 10 bar, PN16 einen bis 16 bar. Bedenkt man nun, dass die hauptsächlich am Koiteich eingesetzten Pumpen maximal einen Druck von 0,5 bar aufzubauen im Stande sind, so könnte man nun ohne lange nachzudenken auf die PN10 Rohre zurückgreifen und alles wäre gut. Das wäre allerdings nur bedingt empfehlenswert. Denn vor allem dort wo die Rohre nicht in Filteranlagen sichtbar verlegt werden sondern im Erdreich eingegraben werden, müssen Rohrleitungen nicht nur dem Wasserdruck standhalten sondern zudem der statischen Beanspruchung von außen. Deshalb können wir Ihnen bei der Verlegung von PVC-Rohren im Erdreich nahelegen sich für die etwas teureren PN16 Leitungen zu entscheiden. Denn der Druck der im Erdreich auf PVC-Leitungen einwirkt kann gewaltig sein. Zudem wäre eine spätere Reparatur einer defekten Leitung von den Kosten um ein vielfaches höher als der Preisunterschied zwischen PN10 und PN16 Leitungen.