Im heutigen Teil unserer Serie geht es um Koibehandlungen und die Gründe weshalb während dieser Koi nicht gefüttert werden sollten.

Wann man Koi nicht füttern sollte - Teil 2

Ab und an ist es einfach notwendig, dass Koi gegen Parasiten behandelt werden. Entweder schlummerten die Parasiten bereits im Bestand und vermehrten sich plötzlich oder man hat sich die kleinen Lästlinge durch einen Zukauf eingeschleppt. Wie auch immer. Wird im Teich mit Chemie gegen Parasiten behandelt, ist es unbedingt notwendig, dass während der Behandlung die Koi nicht gefüttert werden. Denn Behandlungen bedeuten für die Koi purer Stress. Und Stress und Fütterung beziehungsweise Verdauung funktioniert bei Koi so wenig wie es dies bei uns Menschen tut. Sind also Behandlungen von Nöten, so sollte nach dem Zugeben des Behandlungsmittels für 2-3 Tage der Futtereimer in der Garage bleiben.

News Übersicht

0 Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen eigenen Kommentar zu schreiben.

Passend dazu

© Copyright Genesis GmbH 2011-2016. Alle Rechte vorbehalten. *inkl. 19% MwSt., zzgl. Lieferkosten